AGB's

 

 Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Geltungsbereich

Der Auftraggeber erklärt sich durch die Buchung einer Fahrt mit allen genannten Punkten dieser Geschäftsbedingungen einverstanden.

Durch eine Transferbestätigung mit AAA-Taxi-AG (Auftragnehmer) wird ein Beförderungsvertrag abgeschlossen. Die Leistungsbestätigung ist Bestandteil der Vertragsbedingungen.

 

Buchung

Die Buchung erfolgt telefonisch. Per E-Mail oder per Fax können die Limousine oder der Bus bestellt werden. Nach der Rückbestätigung des Auftragnehmers gilt die Buchung. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Preise

Es gelten die Preislisten für die jeweiligen Leistungen. Preisänderungen sind vorbehalten.

Weitere Leistungen werden zusätzlich verrechnet.

  • Extra Wartezeit: CHF 60.00 pro Stunde
  • Übernachtungsspesen für Fahrer je nach Aufwand

 

Zahlungskonditionen

Folgende Zahlungsarten werden akzeptiert: Im Moment wird nur Barzahlung akzeptiert

  • Barzahlung (CHF oder Euro) -Kreditkarte (VISA, MC, Maestro, Post)

 

Annullierung/No-Show

  • Wird ein Auftrag bis 3 Tage vor der Vertragsleistung annulliert, werden keine Gebühren erhoben.

Die Gebühren bei einem späteren Rücktritt sind wie folgt:

  • bis 1 Tag vor Vertragsleistung: 50% des vereinbarten Transferpreises
  • weniger als 24 Stunden vor Vertragsleistung: 100% des Transferpreises
  • Stornierungen gelten in schriftlicher Form vom Aufraggeber. Mündliche Stornierungen müssen vom Auftragnehmer schriftlich rückbestätigt werden.
  • Bei nicht Erscheinen (No-Show) wird dem Auftraggeber der vereinbarte Preis zu 100% in Rechnung gestellt.

 

Beschädigungen

Fahrgäste werden für die von ihnen verursachten Beschädigungen an oder im Fahrzeug haftbar gemacht. Die Reinigung von übermässiger Verschmutzung wird den Fahrgästen in Rechnung gestellt.

Das Rauchen in den Fahrzeugen ist nicht erlaubt.

 

Versicherungen

Alle Fahrzeuge sind gesetzeskonform immatrikuliert und die Fahrer sind im Besitz der gesetzlich vorgeschriebenen Lizenzen zur Personenbeförderung. Fahrzeuge und Insassen sind vollumfänglich versichert. In der Schweiz besteht das Gurtenobligatorium.

 

Sonstiges

Der Auftragnehmer kann nicht für kurzfristig abgesagte Fahrten, Verspätungen, verpasste Flüge usw. welche höhere Gewalt als Ursache haben, verantwortlich gemacht werden.

Für alle Streitfälle, welche durch diese Geschäftsbedingungen nicht geregelt werden, gilt automatisch das schweizerische Obligationenrecht (OR).

Gerichtsstand ist Burgdorf, Schweiz.